Quellenangabe:

Quelle: Amazon.de:

"

Good bye, Singleleben.

Am Ende seines Urlaubs auf Rhodos hat Herbert seine Jugendliebe Anja wiedergetroffen. Nach einer halben Ewigkeit. Nun schwebt er im siebten Himmel, denn es ist nicht bei diesem einen zufälligen Wiedersehen geblieben. Schon bald beziehen die beiden mitten in Schwabing eine gemeinsame Wohnung. Herberts neues Leben wäre perfekt, wäre da nicht Anjas Exmann, der sich stur weigert, einzusehen, dass er Anja für immer verloren hat. Auch Anjas Eltern missfällt die Wahl ihrer Tochter. Herberts bester Kumpel Hans ist in Beziehungsfragen keine große Hilfe. Der ist seit Kurzem wieder solo, deshalb würde er am liebsten gemeinsam mit Herbert jeden Abend um die Häuser ziehen. Das junge Glück steht auf wackligen Beinen. Kämpft Herbert doch nicht zuletzt auch gegen so manche seiner eigenen lieb gewonnenen Gewohnheiten.

Ein Roman auch für Männer.

Nach »Ich bin Single, Kalimera« der zweite Roman von Friedrich Kalpenstein.

»Wie Champagner« wurde im Juni 2014 erstveröffentlicht. Die lieferbare Ausgabe wurde neu lektoriert und gestaltet.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Friedrich Kalpenstein wurde 1971 in Freising bei München geboren. Der gelernte Zahntechniker wechselte 1998 in den Außendienst und vertreibt bis heute Dentalprodukte.

Zum Schreiben hat Friedrich Kalpenstein durch seinen Sohn gefunden. Vor dem Einschlafen ließ er sich spontan Gute-Nacht-Geschichten für ihn einfallen. Als sein Sohn eine Geschichte so schön fand, dass er sie ein zweites Mal hören wollte, geriet der Vater in Verlegenheit. Er nahm sich vor, seine Geschichten fortan aufzuschreiben, und so wurde in ihm das Autorenfeuer entfacht.

Im Jahr 2007 verfasste Friedrich Kalpenstein seine erste Kurzgeschichte unter dem Titel »Träum‘ mir einen Freund«. Fünf Jahre später veröffentlichte er unter dem Pseudonym Friedrich Kalpenstein sein erstes Kinderbuch als E-Book mit sieben Kurzgeschichten. Weitere Kinderbücher folgten.

Friedrich Kalpensteins schriftstellerische Motivation veränderte sich bald. Deshalb ließ er seinen Kinderbüchern zwei humorvolle Romane für Erwachsene folgen. Darin erzählt er schwungvoll und witzig von Situationen, die jeder kennt – vom ganz normalen Wahnsinn des Alltags eben. Die besten Geschichten schreibt das Leben.

Der erste Roman »Ich bin Single, Kalimera!« erschien 2013 als E-Book im Selbstverlag und wurde im März 2015 von Amazon Publishing in einer neuen Version aufgelegt. Daraufhin folgte »Wie Champagner«. Friedrich Kalpenstein lebt in der Nähe von Freising im Ampertal.

Auf www.kalpenstein.de finden Sie weitere Informationen."

Habe das Vorgänger-Buch von Friedrich Kalpenstein

Ich bin Single, Kalimera nicht gelesen, konnte jedoch problemlos bei Wie Champagner "einsteigen".

Der lockere Schreibstil, der mit frechem Charme eine Floskel nach der anderen ins Geschehen einbindet, hat mir viele Schmunzler und Lachtränen beschert.

Hierzu sage ich dem Autor ein herzliches Dankeschön, denn mit dem Buch kann man einfach die Zeit vergessen und Abschalten.


Das Geschehen dreht sich um Herbert, einen Bayern, wie er im Buche steht,

seine Freundin Anja, die halt "typisch Frau" ist und

seinen Schwerenöter-Kumpel Hans, der nichts anbrennen lässt.


Mein Fazit: Frauen- und Männerklischees werden hier liebevoll bedient, GELL (<wie Hans sagen würde ; D )


Wie Champagner

von Friedrich Kalpenstein