Frühstück mit Sophie

von Jennifer Bentz

Durch den lockeren Schreibstil wird das eigentlich ernste Thema zum angenehmen Zeitvertreib mit Tiefgang.

Die Autorin setzt hier gekonnt und spielerisch Floskeln und Ausdrücke ein, die dem Thema zwar Auflockerung geben, dies aber dadurch nochmals verstärken. Von Spannungsaufbau kann hier für mich nicht die Rede sein. Das ist jedoch auch in diesem Falle garnicht nötig, denn die Beschreibung der Lebensabschnitte sind so toll dargestellt, dass dies durchaus zu viel wäre.


Die Geschichte, die sich um die 28jährige Louisa dreht, handelt von deren missglückter Liebesbeziehung oder dem, wie sie es genannt hat. Die Pläne, die sie für ihr Leben geschmiedet hat, werden Stück für Stück in Frage gestellt. Daran sind nicht zuletzt ihre neuen Bekanntschaften in Form des flippigen Rentnerpaares Sophie und Paul sowie Lea, Tina und Ben verantwortlich.

Aber, werden sie auch über Bord geschmissen?!


Mein Fazit: Jennifer Bentz vereint Leichtigkeit mit Tiefgang, der anrührt.