Die Sommer mit Lulu

von Peter Nichols

In diesem Buch wird deutlich, dass der Autor 10 Jahre lang zur See gefahren ist, denn die Beschreibungen zum Segeln und den anvisierten Orten sind sehr lebhaft und realistisch. Hier ist der Leser direkt vor Ort oder besser gesagt mit auf See.

 

Der Erzählstil stellt menschliche Abgründe; Begierden; Leidenschaften, Unachtsamkeiten, die verletzen können und lebensverändernde Situationen nach sich ziehen, detailreich, authentisch und nachvollziehbar dar.

Oft sind diese Erläuterungen so intensiv, dass ich innehalten und erstmal durchatmen musste.

 

Reale örtliche Begebenheiten mit den dazugehörigen Hintergrundinfos werden dem Leser nahegebracht.

 

Die Liebes- und Lebensgeschichten zweier "Liebespaare" werden rückwärts aufgerollt. In einigen Zeitabschnitten, die immer weiter in die Vergangenheit zurückgehen, werden die anfangs mysteriösen Umstände, die die Spannung nach oben schrauben, mehr und mehr aufgedröselt und verständlich gemacht.

So ergibt sich letzten Endes ein Bild, das begreiflich wird.

 

Mein Fazit: zwei anscheinend unterschiedliche Geschichten, die einander doch so ähnlich sind und wieder Eins werden