Bailey - Ein Freund fürs Leben

Kurz bevor ich mit dem Buch begonnen habe zu lesen, habe ich im Fernsehen eine Berichterstattung über die Zustände in Bezug auf die Tiere beim Drehen des Kinofilmes gesehen. Da musste ich mich beim Lesen dann wirklich bemühen, dass ich das nicht immer im Hinterkopf hatte. Das ist echt grausam und meine Meinung dazu: Dann lieber ein tolles Buch ohne Film, damit Tiere nicht leiden müssen.

Aber, jetzt zu meiner Meinung zum Buch, denn das ist ja hier gefragt.

 

Hier möchte ich auf jeden Fall zuerst das gelungene Cover besprechen, denn wer kann diesem treuherzigen Blick schon widerstehen?! Der Inhalt hält auf jeden Fall, was das tolle Cover verspricht.

 

Der Schreibstil ist total eingängig und es macht wirklich Lust, aus Sicht des Vierbeiners die Welt zu sehen und zu begreifen. Ja, begreifen, denn die Gefühle und Vorkommnisse werden so eingängig und liebevoll rübergebracht, dass sich der Leser mitten im Geschehen befindet.

 

Sowohl schöne, traurige, herzergreifende Erlebnisse werden detailreich und authentisch geschildert. Wenn ich nicht schon Vierbeiner hätte: dann sicherlich!!

 

Mein Fazit: jeder, der sich bezaubern lassen will, liegt mit diesem Buch richtig