Alles kann warten

Ein Roadtrip

von Marc Hofmann

Der Autor bedient sich hier eines locker-lässigen Schreibstils, der hervorragend zur Handlung passt. Das ist einfach stimmig. Die Charaktere werden so dargestellt, dass die Geschehnisse und die damit verbundenen Handlungsweisen einen Sinn ergeben.

Natürlich sind die Ereignisse überspitzt dargestellt, aber, genau das macht für mich die Vorstellung dieses Männer-Roadtrips aus. Hier wird reflektiert und sortiert und so sollte es in diesem Lebensabschnitt, in dem sich die Jungs mit ihren Anfang-40 Jahren sind, auch sein.

 

Das Buch handelt vom gut 40jährigen Paul, der sich mit seinen beiden Schulkumpanen in Richtung Heimat bewegt. Die unterschiedlichsten Zwischenfälle und Schwierigkeiten gibt es da zu überwinden. Genau das zeigt jedoch den Dreien, auf was es im Leben ankommt und auf was nicht. Ja, und hier möchte ich auch die Versicherungsangestellte Frau Bold nicht vergessen, denn diese stellt sich als gute Seele oder auch als Schutzengel dar, den jeder Mensch im Leben haben sollte.

 

Die eingeflochtenen Musik"sequenzen" und Filmklassiker machen das Buch plastisch und untermalen die Handlung hervorragend. Hier zeigt sich, dass Midlife-Crisis bedeutet, dass man(n) die Chance erhält, sein Leben zu überdenken und eventuell einen anderen Weg einschlagen zu können.

 

Mein Fazit: Männer auf den unterschiedlichsten Abwegen ist durchaus ein Buch mit enormen Tiefgang, auch wenn der erste Anschein ein anderer ist