Elias & Laia, Band 2

Eine Fackel im Dunkel der Nacht

von Sabaa Tahir

Dies ist der 2. Band nach "Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken" und beginnt in einem sehr schnellen Tempo, in denen sich die Ereignisse etwas zu sehr überschlagen.

Aber, bereits nach 40 - 50 Seiten ist man im Geschehen gefangen und das zieht sich dann bis zum spannenden und fulminanten Ende durch.

 

Der Schreibstil ist schwungvoll und einvernehmlich und führt den Leser in andere Welten und lässt mitfiebern, -leiden, -kämpfen, -lieben.

 

Die Erzählweise, deren Augenmerk in den sich abwechselnd dargestellten Sicht- und Handlungsweisen der Protagonisten Elias, Laia und Helena zugrunde liegt, macht die Geschichte sehr intensiv und spannend.

Hier entstehen lebendige Bilder, die einem häufig Gänsehaut bescheren.

 

Machtbesessenheit und -kämpfe gehören zu diesem Buch genauso wie Intrigen, Spannung und Liebe. Diese gelungene Mischung entführt den Leser in fremde Welten. Ist man oftmals vielleicht versucht, zu glauben, etwas vorhersehen zu können, wird das durch ungeahnte Wendungen schnell zunichte gemacht.

Häufig wird auch sehr deutlich, dass Zusammenhalt und Wahrheit Täuschung und Hinterlist überwinden können.

 

Mein Fazit: auch der 2. Band ist es wert, gelesen zu werden