Die unsterbliche Familie Salz

von Christopher Kloeble

Anfangs musste ich mich etwas an den Schreibstil gewöhnen. Aber, dieser Stil trägt den Inhalt des Buches. Es ist kein leichter Stoff, der sich vom Beginn des 20. Jahrhunderts bis ins Heute erschließt. Ebenso ist auch der Schreibstil, der oft innehalten oder auch einzelne Passagen wiederholen lässt, um den Sinn, bzw. den Tiefsinn darin zu erkennen.

Diese Zeit umschließt 2 Weltkriege und die Auswirkungen auf einzelne Menschen oder auf Familien bis in die heutige Zeit stellt der Autor nachvollziehbar dar. Dadurch wird das Buch nochmal so intensiv und der Leser kann die Geschichte von damals voll und ganz begreifen und miterleben.

 

Gekonnt sind Fiktion und wahre Begebenheiten ineinander verwoben.

 

Die Geschichte wird in einzelnen Sequenzen immer wieder von anderen Mitwirkenden, die in dieser Passage dann der/die Protagonist/in sind, zu einem Ganzen. Dadurch werden die Vorgänge Schritt-für-Schritt immer klarer und die Vorgehensweisen dadurch verständlich und begreifbar.

 

Mein Fazit: Emotionales Buch, das dem Wandel der Zeiten gerecht wird