Die Hureninsel von Martina Sahler

Zuerst will ich anmerken, dass dieses Buch der 2. Band nach "Das Hurenschiff" ist. Kenne den 1. Band nicht. Es ist jedoch ein Leichtes, auch ohne diese Vorkenntnis von Beginn an die Zusammenhänge zu verstehen.

Zudem hat Martina Sahler eine Auflistung der wichtigsten Figuren, in der auch herausgehoben ist, welches historische Persönlichkeiten waren und auch noch eine Karte zugefügt, auf der der Leser "mitreisen" kann.


"Die Hureninsel" handelt von Strafgefangenen aus London, die mit Segelschiffen nach Australien deportiert werden. Dass in dieser Wildnis das Leben und Überleben nicht einfach werden wird, ist klar. Wie es sich die Menschen hier gegenseitig schwer machen und wie sie den Alltag dort bewältigen, wird im Buch dargestellt.


Die Autorin hat die Charaktere sehr nachvollziehbar dargestellt. Auch hat sie einiges von Flora und Fauna der dortigen Gegebenheiten erwähnt. Was ich etwas schade finde, ist, dass einiges etwas unglaubwürdig und übertrieben rüberkommt. Aber, nichtsdestotrotz: Die Spannung und auch die Nachvollziehbarkeit der einzelnen Charaktere überwiegt bei Weitem.


Mein Fazit: Angenehm zu lesende Saga über frühere Zeiten