Das Geheimnis von Stralsund von Sabine Weiß

Sabine Weiß beschreibt mit ihrer wundervollen "Handschrift" sehr eindringlich und lebendig.

Der historische Roman spielt rund um das Jahr 1628, in dem die Belagerung Stralsunds durch die kaiserlichen Truppen stattfand.

Hervorragend ist ihr hier die Überleitung der Realität zur fiktiven Geschichte um das Leben der Protagonisten Sina und Leif gelungen.

Sina, die in Mönchgut auf Rügen lebt, muss während der Besetzung der Söldner mit ihrer Schwester nach Stralsund fliehen. Dort jedoch herrscht ebenfalls nach kurzer Zeit Ausnahmezustand, weshalb sie auch in Stralsund um Leib und Leben ihrer Lieben bangen muss...

Hier wird auch ganz deutlich, welche Leiden Kriege nach sich ziehen und vor allen Dingen, wozu Menschen in der Not alles fähig sind. Im Guten wie auch im Üblen. Sehr viel erfährt man auch über die damalige Schifffahrt, was ich persönlich super interessant finde.

In äusserst lebhaften Bildern sind die Hintergründe/Beweggründe zum 30jährigen Krieg dargestellt.

Mein Fazit möchte ich mit einem abgeleiteten Zitat aus dem Buch schließen: Um den Weg aus dem Sturm des Lebens zu finden, sind Leitsterne vonnöten