Hahnemanns Erbe von Petra Neumayer

Dieser Homöopathie-Roman zeigt das Leben des Erben Hahnemanns Tinor MúMille in optimaler Verbindung zwischen Biographie und Fiktion auf.

Da ich mich schon längere Zeit mit der Homöopathie beschäftige, war der Roman von Petra Neumayer einfach ein Muss. Dachte, ich weiß schon viel über dieses Thema, aber weit gefehlt.

Dieses intensive Buch, über den italienischen Aussenseiter, der viele Hürden in seinem Leben meistern musste und auf der Suche nach Liebe war, hat mir das Wesen der Homöopathie nochmal um einiges näher gebracht.

Ich denke, auch für Menschen, die sich bisher nicht mit diesem Thema beschäftigt haben, ist dieser Roman ein toller Einstieg....jedoch muss man sich dieses Büchlein öfter zu Gemüte führen, um den vollen Sinn komplett zu erschließen, da die Homöopathie so umfassend ist.

Mein Fazit: Polarisierendes Buch, das entweder fesselt oder abstößt....für mich auf jeden Fall super interessant und lesenswert