Der Prinz und sein Schimmel

von Pia Walch-Liu



Die Idee und die Aufteilung zur Schilderung dieser Wanderung in Tagebuchform ist gut gelungen.

Das Buch beginnt mit dem Inhaltsverzeichnis - das die einzelnen Wegstrecken unterteilt - und der Wanderroute.

Ein absolutes Highlight sind für mich die Steckbriefe inklusive der Bildchen.

Diese Bildchen werden auch im Wanderungsverlauf für den jeweiligen Erzähler (Mensch, Hund, Pony) vorangestellt. Eine witzige und geniale Lösung.

 

Leider konnte ich dem Sprachstil garnichts abgewinnen. Zuerst dachte ich noch, dass ein Einlesen nötig wäre. Aber, leider war ein flüssiges Lesen mit den häufigen "Schachtelsätzen" plus den nicht angewandten "Kann-Kommata" kaum möglich. Schade, denn die Reise an sich war doch teils sehr ergreifend.

 

Die selbsterfundenen Wörter lockerten die Reise oftmals auf. Diese führten jedoch noch zusätzlich zu einem "schweren" Lesen.

 


Mein Fazit: Die offene und ehrliche Schreibweise machen das Buch sympathisch - wenn auch nicht einfach zu lesen