Die Seefahrerin

Sowohl das Cover wie auch der Titel weisen auf eine gewisse Sehnsucht hin. Kann das garnicht genau beschreiben weshalb. Ich bin aufgrund der Farbgebung zuerst auf dieses Buch aufmerksam geworden und dachte mir nach der Leseprobe, dass hier viel Herzblut und Tiefgang enthaltensein wird. Dies ist auch so vorhanden. Ich nehme mal an, dass hier vor allem das Herzblut der Autorin dahingehend darin liegt, dass Geschehnisse aufgearbeitet werden wollen, denn wenn ich mir den kurzen "Lebenslauf" im Klappentext ansehe und dies mit den Geschehnissen im Buch vergleiche, lassen sich für mich doch einige Hinweise darauf finden. Aber, das ist nur meine eigene Meinung und kann auch ganz anders sein.

 

Die Vorkommnisse und Reaktionen der Charaktere haben durch die Heftigkeit der Darstellung durchaus tiefgründige Bewandtnis, jedoch ist das nicht nach meinem Geschmack, denn ich hatte doch eher das Gefühl, dass die Ereignisse aneinandergereiht erzählt werden. Dabei hat mir zusätzlich durch den Schreibstil der Zugang zu den Mitwirkenden gefehlt.

 

Es wirkt fast so, als würde sich die Protagonistin mit ihrem harten Lebensstil und -vorstellungen selbst runterziehen wollen und genauso zieht sich das durch alle Bereiche des Buches. Sei es in der Darstellung der Charaktere, in den örtlichen Begebenheiten oder aber in den Vorkommnissen an sich.

 

Die Informationen zu den Vorgängen - gerade im harten Leben des Fischfangs - sind sehr detailreich und massiv, ich möchte fast sagen: explosiv, gegeben. Das hatte für mich dann eher den Effekt, dass ich das Buch abstoßend empfinde.

Durch die Einbindung von vielen unbekannten Fachbegriffen, die zwar in einem Glossar erläutert werden, war für mich ein flüssiges Lesen nicht möglich. Das liegt mitunter am nicht eingängigen Schreibstil und am viel zu kurzen Glossar.

 

Spannung konnte sich bei mir aufgrund der Aneinanderreihung von Geschehnissen nicht aufbauen.

 

Mein Fazit: dieses Buch hat mich aufgrund der drastischen Schilderungen und des nicht eingängigen Schreibstils runtergezogen