Die Clique

Das Cover ist vortrefflich gewählt. Die Darstellung und der Hintergrund gut aufeinander abgestimmt und auch sehr stimmig zum Inhalt an sich.

 

Das Buch "Die Clique" erschien 1963 in den USA und wurde von Candace Bushnell in dieser modernen Version überarbeitet. Es wird sicherlich sehr polarisieren, denn entweder nimmt es einen total gefangen oder man hat einfach keinen Zugang dazu. Leider ist bei mir letzeres eingetroffen und ich konnte mich mit dem Buch kaum anfreunden.

 

Der Schreibstil lässt einen in die Zeit der 30er Jahre schweifen. Dies ist zwar dann authentisch, aber, das Buch war deswegen für mich auch sehr schwer und nicht flüssig zu lesen. Die verschnörkelten Sätze und das kurze Abdriften in Nebensätze war doch oft sehr nervig und ich habe dadurch immer wieder den roten Faden verloren.

Die Charaktere waren ebenso chaotisch dargestellt, so dass es mir bis zum Ende des Buches immer wieder schwergefallen ist, die ein oder andere Mitwirkende voneinander zu unterscheiden und auch hier zu den jeweiligen Gegebenheiten den roten Faden aufzunehmen.

 

Leider ist es auch in der Erzählung immer wieder so, dass Vorgänge in Nebensätzen kurz und knapp erläutert werden, die dann später, aber irgendwie nicht passend zum Kontext, aufgegriffen werden. So wirkt das alles doch sehr chaotisch und wirr.

 

Mein Fazit: dieses Buch wird sicherlich sehr polarisieren - mich konnte es leider nicht überzeugen